20201005_184119.jpg

Marilena Bisaccia

Ich bin Sternenmama & -tante und meine eigenen Erfahrungen und die anderer mir nahestehender Personen haben mir gezeigt, wie unglaublich wichtig es ist, in einer solchen Extremsituation, wie es die Konfrontation mit dem Tod des eigenen Kindes ist, jemanden an seiner Seite zu haben, der einen wahr- und ernstnimmt, der einem Halt gibt, der einfach da ist.

Ich habe mich in den letzten Jahren viel mit Themen wie Selbstliebe, Selbsterfahrung, Spiritualität und Selbstverwirklichung beschäftigt und dabei viele Herangehensweisen und Tools kennengelernt, von denen ich denke, dass sie sich wunderbar in meiner Tätigkeit im Verein einbinden lassen können, sofern das von dir gewünscht ist.

Wie ich für dich da sein kann

Der Tod vom eigenen Kind hat so viele Facetten und berührt so Vieles, eigentlich alles, vom Innersten bis ins in Äußerste, von den ganz großen zu den ganz kleinen Dingen. Und jeder Mensch empfindet es anders, auf seine ganz eigene Weise und hat seine ganz eigenen Bedürfnisse. Deshalb sind die folgenden Punkte nur erste Vorschläge, um dir eine Idee davon zu geben, wie ich für dich und deine Familie da sein könnte. Lass mich gerne wissen, wenn ich dich auf andere Weise unterstützen kann.
 

Wenn du im Raum Graz lebst, können wir uns gerne persönlich treffen, ansonsten können wir uns einfach online/telefonisch verbinden

  • Einfach nur zuhören 

  • Unterstützung dabei, Familie und Freunde zu informieren und Bedürfnisse zu formulieren

  • Entspannungsübungen und geführte Meditationen

  • Gemeinsames Gestalten von (Abschieds-)Ritualen

  • Ideen zum Schaffen von Erinnerungen 

  • Spirituelles (Energiearbeit, beten, channeln, ...)

Meine Dienste sind eine Leistung unseres Vereins, d.h. sie sind für dich kostenlos.